Informationen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie

ZurĂŒck zur Webseite von Trauminsel Reisen

Der Höhepunkt der Corona-Krise scheint ĂŒberwunden, und ĂŒberall auf der Welt laufen Vorbereitungen, um Reisen wieder zu ermöglichen. Wir wollen Sie aktuell und komprimiert informieren, was bei einer Reise zu unseren “Trauminsel-Destinationen” zu beachten ist. Ich bitte um VerstĂ€ndnis, dass wir wegen der hĂ€ufigen ErgĂ€nzungen und Änderungen durch deutsche und internationale Behörden keine GewĂ€hr fĂŒr aktuelle VollstĂ€ndigkeit ĂŒbernehmen können. Bitte informieren Sie sich vor einer Reise auch bei den Vertretungen der ReiselĂ€nder (Botschaften, Konsulate oder FremdenverkehrsbĂŒros).

Das deutsche Außenministerium hat angekĂŒndigt, die weltweite Reisewarnung nicht ĂŒber den 14. Juni 2020 hinaus zu verlĂ€ngern. Beachten Sie daher bitte die Informationen zu Ihrem Reiseland auf der Webseite des AuswĂ€rtigen Amts der Bundesrepublik Deutschland.

Flugsicherheit

Flughafen MĂŒnchen

Seit dem 18. Mai gilt am Flughafen MĂŒnchen eine Masken-Tragepflicht. Sie betrifft Mitarbeiter, Besucher und Passagiere in allen AbfertigungsgebĂ€uden. Eine Zusammenfassung der getroffenen Hygiene-Maßnahmen am Flughafen MĂŒnchen zur Minimierung gesundheitlicher Risiken fĂŒr FluggĂ€ste und Mitarbeiter/-innen finden Sie auf der Webseite des Flughafens

Luftzirkulation im Flugzeug

Video: Die Luft im Flugzeug wird alle 3 Minuten einmal komplett ausgetauscht

Emirates

Zusammenfassung der von Emirates getroffenen Sicherheitsmaßnahmen

Aus unseren ReiselÀndern

In vielen LĂ€ndern ist der Tourismus der wichtigste Arbeitgeber, und die EinkĂŒnfte daraus sind entscheidend fĂŒr die Versorgung der Bevölkerung. Daher ist mit einer baldigen Wiedereröffnung von FlughĂ€fen, Hotels und Restaurants zu rechnen. Sollten Sie in den kommenden Monaten ins Ausland reisen, stellen Sie sich bitte darauf ein, dass auch dort – wie bei uns – Sicherheitsmaßnahmen (AbstĂ€nde, Gesichtsmasken, keine Buffets, keine Nachtclubs und Ă€hnliches) beachtet werden mĂŒssen. Wir berichten zeitnah, was unsere Partner in glaubwĂŒrdiger Weise mitteilen.

Balearen (Mallorca, Ibiza, Menorca)

Die Inseln bereiten sich auf einen Neustart des Tourismus ab Juli 2020 vor. Dabei soll bevorzugt die Einreise von GĂ€sten unterstĂŒtzt werden, die bei Reiseveranstaltern gebucht haben. So ist die Nachverfolgung von möglicherweise auftretenden Infektionen besser gewĂ€hrleistet als bei Individualreisen.

Botswana

Botswana hatte bisher 24 Corona-Erkrankte, von denen einer verstorben ist. Seit 15. Mai 2020 gab es keine neuen FĂ€lle. Am 22. Mai wurden noch 6 Erkrankte in KrankenhĂ€usern isoliert und erfolgreich behandelt. Es steht noch kein Termin fest, zu dem die strengen Schutz- und QuarantĂ€ne-Maßnahmen aufgehoben und Reisen im Land wieder ermöglicht werden.

Malediven

Die mit Abstand meisten Corona-Erkrankungen ereigneten sich auf der mit ĂŒber 100.000 Einwohnern dicht besiedelten Insel Male, die normalerweise nicht von Urlaubern besucht wird. Besonders betroffen ist die in beengten UnterkĂŒnften lebende Gruppe von Gastarbeitern aus Bangladesh. Erkrankungen unter Mitarbeitern oder GĂ€sten auf Hotelinseln sind nicht bekannt. Von Hotels erfuhren wir, dass die Regierung eine Einreiseerlaubnis fĂŒr GĂ€sten ab Juli 2020 ins Auge gefasst hat.

Mauritius

Mauritius meldet, dass es keine Neuinfektionen mehr gibt. Die Insel ist laut Gesundheitsministerium “coronafrei”. Wann die Einreise wieder gestattet wird, ist noch nicht bekannt.

Namibia

Namibia hat einen detaillierten “Wiedereröffnungsplan” bekannt gegeben. Ab 2. Juni dĂŒrfen Restaurants und Bars unter Einhaltung von Abstandsregeln wieder eröffnen. Am 30. Juni sollen die “Notstandsregeln” enden und internationale und nationale FlĂŒge unter Einhaltung von QuarantĂ€ne- und Untersuchungsregeln (Fieber messen u.Ă€.) wieder möglich sein.

Seychellen

Die Seychellen hatten 11 Corona-Erkankte, die inzwischen als geheilt aus dem Krankenhaus entlassen sind. Damit sind die Seychellen seit Mitte Mai “coronafrei” und erlauben ab 1. Juni wieder Einreisen. Es ist noch nicht klar, welche Sicherheitsmaßnahmen ergriffen werden, um Neuinfektionen durch einreisende Urlauber zu verhindern.

Tansania (Festland & Sansibar)

Tansania kĂŒndigt die Wiedereröffnung des Landes fĂŒr Ende Mai 2020 an. Hotels, Restaurants und andere touristische Einrichtungen mĂŒssen aufgrund staatlicher Vorschriften umfassende Hygienevorkehrungen treffen, die dem Schutz der Gastgeber und ihrer GĂ€ste dienen. Um eine eventuelle Nachverfolgung der Virusausbreitung zu ermöglichen, mĂŒssen die GĂ€ste einen detaillierten Reiseplan und eine Ă€rztliche BestĂ€tigung vorweisen, dass sie innerhalb der vorangegangenen 7 Tage einen Covid-19-Test mit negativem Ergebnis durchgefĂŒhrt haben.

Mehr zu unseren ReiselÀndern in den kommenden Tagen und Wochen!

Mit freundlichen GrĂŒĂŸen
Wolfgang DĂ€rr

2 Kommentare

  1. Avatar for Detlef Hontscha und Simone Wallmeyer
    Detlef Hontscha und Simone Wallmeyer

    Liebes Trauminsel-Reisen-Team,

    mindestens einmal in der Woche schauen wir auf eure Homepage um zu sehen, ob alles -so weit das eben im Moment möglich ist- in Ordnung ist. Und wenn wir sehen, dass dem so zu sein scheint und ihr zudem auch noch andere in ihren Projekten unterstĂŒtzt, dann freuen wir uns sehr.

    Dass wir in diesem Jahr auf das Soneva-Event verzichten mussten, scheint im RĂŒckblick fĂŒr uns nun ein bisschen weniger traurig zu sein, denn wir denken, dass es wegen VerlĂ€ngerung der Reisewarnung wohl nicht stattfinden kann. Das tut uns fĂŒr euch und auch fĂŒr unsere Trauminsel Soneva Fushi wirklich leid, aber wir sind sicher, dass auch wieder andere Zeiten kommen. Vieles ist dann sicher nicht mehr so wie es vor Covid 19 war, aber wir denken, dass nicht wenig auf eine Weise dann auch besser werden könnte. Wir alle sollten bis dahin gelernt haben, dass Zusammenhalt, Toleranz und Respekt einen sehr großen Stellenwert in unserem Leben hat, der bis dahin vielleicht nicht immer ausreichend wertgeschĂ€tzt wurde.

    Wir wĂŒnschen euch, dass ihr auch die nĂ€chste Zeit gut hinter euch bringt und bald wieder zurĂŒck in den normalen GeschĂ€ftsbetrieb kommt, damit wir auch in Zukunft zusammen verreisen können.

    Nur das Allerbeste fĂŒr euch und herzliche GrĂŒĂŸe
    Detlef und Simone

    1. Avatar for Wolfgang DĂ€rr

      Vielen Dank Frau Wallmeyer und Herr Hontscha,
      fĂŒr diese mutmachenden Bemerkungen! Ja, tatsĂ€chlich mussten wir das “Trauminsel Event 2020” auf Soneva Fushi absagen. Die gute Nachricht aber ist, dass fast alle (!) GĂ€ste bereits auf das kommende Jahr umgebucht haben! NĂ€heres dazu finden Sie hier: https://www.trauminselreisen.de/reiseziele/indischer_ozean/malediven/eventwoche_2020/ . Ich wĂŒrde mich sehr freuen auch Sie an Pfingsten wieder auf Soneva Fushi zu treffen!

Schreib eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.