Katar

Gute Reisezeit: Oktober bis Mai. Optimal: November bis März. Einreise: Reisepass (oder Kinderreisepass) der bei Einreise noch mindestens 6 Monate gültig ist. Vorläufige Reisepässe werden nicht akzeptiert. Visum für Urlaubsaufenthalt wird bei Einreise erteilt. Sprachen: Arabisch, Englisch. Reine Flugzeit: etwa 6 Stunden.

Mehr lesen

Der Daumen Arabiens

Katar war vor wenigen Jahren eine unbekannte Halbinsel im Nordwesten der Arabischen Halbinsel, die wegen ihrer Form auch der "Daumen Arabiens" genannt wird. Es ist noch nicht lange her, dass die Gesamtbevölkerung weniger als 300.000 ausmachte. Im Zuge einer rasanten Entwicklung Katars zu einem modernen Wirtschaftsstützpunkt hat sich die Zahl der Bewohner das "Daumens Arabiens" auf etwa 2 Millionen vervielfacht. Ein großer Teil des Zuwachses beruht auf zeitweiliger Zuwanderung von Arbeitskräften aus Asien (Indien, Bangladesh, Sri Lanka, Philippinen) und Europa.

Die Hauptstadt Doha

In den vergangenen Jahren wuchsen in der Hauptstadt Doha - in der 80% der Bevölkerung des Landes lebt - glitzernde Wolkenkratzer in die Höhe, es wurden künstliche Insel ins Meer gebaut, auf denen luxuriöse Wohn-, Shopping- und Freizeitareale entstanden. Man findet hier alles, was man auch in den benachbarten Arabischen Emiraten findet: Restaurants, endlose Strände, Luxushotels, Flaniermeilen, Museen, menschenleere Sandwüsten und vieles mehr. Insbesondere durch die Veranstaltung von Sportveranstaltungen von Weltformat macht Doha seit einigen Jahren von sich reden. So wird Doha eine Fußballweltmeisterschaft ausrichten, es findet jedes Jahr im Februar ein Golfturnier mit absoluter Spitzenbesetzung statt, Tennisturniere werden ausgetragen und vieles mehr.

Drogenbesitz wird streng bestraft

Da auch einige Schmerzmittel und Psychopharmaka  als illegale Drogen angesehen werden, sollte zur Sicherheit ein mehrsprachiges Attest des behandelnden Arztes mitgeführt werden.

Der Islam

Man sollte in der Öffentlichkeit wenig "Haut" zeigen, besonders nicht während der Zeit des Ramadan. In diesen 4 Wochen ist es auch Nichtmuslimen verboten Alkohol zu trinken. Die Hotels servieren in der Regel Alkohol in den Zimmern.

Näheres zum Ramadan