Vereinfachtes Logo von Trauminsel Reisen Text: "Trauminsel Reisen"

Liebe Trauminsel-Freunde,

Begegnungen mit wilden Tieren in offener, freier Natur sind unvergessliche Reiseerlebnisse. Wer eine Safari abseits eingezäunter Parks und asphaltierter Straßen erlebt hat, versteht, warum wir "Trauminsel-Spezialisten" unseren Gästen auch den Besuch von Camps in der freien Wildbahn Afrikas ermöglichen möchten. Eine Woche in einem "Wilderness Camp" in Botswana, Namibia oder Ruanda ist ein prägendes Erlebnis.

Und wenn Sie sich anschließend eine Woche auf einer unserer Trauminseln der Seychellen, auf Mauritius oder einer Insel des Bazaruto-Archipels in Mosambik gönnen, können Sie dort das Erlebte in Ruhe an Ihrem geistigen Auge nochmals vorüberziehen lassen. Geistige, seelische und körperliche Erholung sind garantiert!

Ihr Wolfgang Därr

Botswana - Luxuscamps in ursprünglicher Wildnis

Mombo Camp - Okawango Delta

Das Okawango Delta in Botswana und die nahe dem Sambesi River gelegenen Naturschutzgebiete Linyanti und Chobe gehören zu den ursprünglichsten Naturlandschaften Afrikas. Hier hat unser Partner "Wilderness Safaris" in den 1980er Jahren seine ersten Camps errichtet. Damals war der Namenszusatz "Camp" noch passend, denn damals musste man sich mit wenigen Annehmlichkeiten zufrieden geben, wenn man die urspüngliche Wildnis des nördlichen Botswana erleben wollte. 

Heute hat sich das erheblich verändert, denn insbesondere in den sogenannten "Premier Camps" hat Wilderness Safaris wahre Luxus-Lodges mit selten mehr als 10 Villen inmitten der Wildnis errichtet. Dazu zählen beispielsweise das Jao Camp, das Mombo Camp, das Little Mombo Camp oder das traumhaft schöne Kings Pool Camp

Video Premier Camps in Botswana

Große einzeln stehende Villen, hervorragende Verpflegung vom Frühstück bis zum Sundowner inmitten der Wildnis, Abendesssen am Lagerfeuer, eine sensationell ausgestatte Bar und das Spa - alles ist von exzellenter Qualität! Hier ein Beispiel einer "Fly-In-Safari", bei der Sie in einer Woche mehrere Camps besuchen, die so weit voneinander entfernt gelegen sind, dass man sie am besten mit dem Kleinflugzeug erreicht, das auf einer Graspiste nahe der Camps landet.

Hier stellen sich alle Wilderness Camps in Botswana vor. Selbstverständlich finden Sie alle "Premier Camps", aber auch die etwas einfacheren "Classic Camps" und die eher im Pionierstil gehaltenen "Adventure Camps".

 

Namibia - Natur und Kultur in der Namibwüste

Namibia ist in der Schweiz, Österreich und Deutschland nicht nur wegen seiner sensationellen Landschaften und Kulturen beliebt, sondern auch, weil viele Namibier neben ihren einheimischen Sprachen und dem Englischen auch Deutsch sprechen. Das macht es einfach, sich in diesem riesigen und wenig besiedelten Land zurecht zu finden. Wer die Zeit dazu hat, kann mit einem geländegängigen Mietwagen wochen- und monatelang das Land von Nord nach Süd und von Ost nach West durchstreifen. Wenn die Urlaubszeit jedoch auf zwei oder drei Wochen beschränkt ist, empfiehlt es sich, die großen Entfernungen mit den Kleinflugzeugen von Wilderness Air zu überwinden.  Ein Beispiel einer solchen "Fly-In-Safari" finden Sie auf unserer Webseite Namibia Tailor Made

Video der Wilderness Camps in Namibia

Das Hoanib Skeleton Coast Camp (Classic Camp) im Westen und das Serra Cafema Camp (Premier Camp) unmittelbar an der Grenze zu Angola im Norden des Landes zählen zu den luxuriösesten Unterkünften, die man im südlichen Afrika finden kann - und zugleich zu den kulturell und landschaftlich interessantesten! Riesige, orange leuchtende Sanddünen, ausgetrockenete Flussbetten, grüne Oasen inmitten endlos scheinender Wüsten und einer außergewöhlichen Tierwelt. Auf Ausfahrten mit den Wildhütern des Camps entlang des nahezu ausgetrockneten Hoanib River trifft man auf vereinzelte Gruppen der vom Aussterben bedrohten Wüstenelefanten, Wüstenlöwen oder an Trockenheit adaptierte Nashörner. 

Hier stellen sich alle Wilderness Classic Camps in Namibia vor

Nirgendwo aber kommt man der Kultur der nomadisch lebenden Himba so nahe wie bei einem Besuch des Serra Cafema Camps am Kunene River, dem Grenzfluss zwischen Namibia und Angola. Zu beiden Seiten des Flusses gibt es einige 10.000 Menschen dieses Stammes, der seit Jahrhunderten die eindrucksvolle, karge Wüstenlandschaft des nördlichen Namibia durchstreift. 

 

Ruanda - "Big Five" und unsere nächsten Verwandten in der Tierwelt

Wussten Sie, dass man in verschiedenen Naturreservaten Ruandas nicht nur unsere nächsten Verwandten in der Tierwelt bewundern kann? Der Schutz der Berggorillas im Vulcanoes National Park hat Ruanda auf die Weltkarte außergewöhnlicher Reiseziele gesetzt. Aber auch die "Big Five", die man sonst nur in den ost- und südafrikanischen Ländern erwartet, leben hier geschützt in Nationalparks, die schon wegen fehlender Übernachtungsmöglichkeiten nur von wenigen Glücklichen besucht werden können. Der Akagera Nationalpark beherbergt mit Löwen, Leoparden, Hyänen, Schakalen, Giraffen, Büffelherden, Zebras, Nashörnern, Antilopen, Elefanten, Nilpferden und vielen anderen afrikanischen Wildtieren alles, was man auch auf einer Safari in den weitaus bekannteren Nationalparks im südlichen und östlichen Afrika erleben kann.

Mit der Magashi Camp am Ufer eines der vielen Seen in und um den Park gibt es einen Ausgangspunkt, um diese Tier- und Pflanzenwelt mit ausgebildeten Wildhütern und geländegängigen Fahrzeugen zu erkunden. 

Höhepunkt einer Reise nach Ruanda aber ist der Besuch des Volcanoes National Park und der Bisate Lodge im Nordwesten des Landes, in dem einige Familien der vom Aussterben bedrohten Berggorillas geschützt und gehegt werden. Die Bisate Lodge liegt versteckt am Hang eines Vulkanes im Nordwesten Ruandas und ist Ausgangspunkt für dieses Naturerlebnis im Nordwesten Ruandas. Auf einer eintägigen Trekkingtour erreichen Sie die Heimat der Berggorillas, der dem Menschen ähnlichsten Lebewesen auf der Erde, die von der berühmten Primatenforscherin Diane Fossey erstmals studiert wurden.

 

Nachhaltigkeit als Handlungsmaxime im Tourismus

Nachhaltigkeit ist ein schillernder Begriff, mit dem sich gerne auch Unternehmen schmücken, die wenig dafür tun. Den CO2-Fußabdruck einer Flugreise kann man erheblich verkleinern indem man seinen Beitrag leistet an anderer Stelle weniger schädliche Treibhausgase zu erzeugen. Aber es gibt im Tourismus Unternehmen, die weit mehr tun als das! Dazu gehören einige unserer Hotelpartner in aller Welt - und an hervorragender Stelle auch Wilderness Safaris, unser Partner für Reisen in Afrika.

Bei Wilderness Safaris dreht sich alles um die sogenannten 4Cs – Conservation (Naturschutz), Community (Gemeinschaft), Culture (Kultur) und Commerce (Kommerz). Obwohl "Kommerz" (Commerce) nicht danach klingt, ist er doch ein entscheidendes Element, um Nachhaltigkeit zu garantieren, denn mit dem Erlös der Reisen werden die anderen drei Cs finanziert! Dazu gehören Projekte wie Children in the Wilderness - eine Organisiation, die Kindern aus Dörfern der Umgebung die Vorteile des Naturschutzes nahe bringt und ihnen die Einzigartigkeit ihrer Umwelt zeigt. Der ebenfalls von Wilderness Safaris finanzierte Wilderness Wildlife Trust führt umfangreiche Maßnahmen zur Rettung bedrohter Arten und zur Umsiedlung von Tieren durch. Regionen, die durch Wilderei ihre Tierwelt verloren haben, erhalten dadurch wichtige Elemente ihres Biotops zurück.

Aber auch die Camps selbst werden so umweltfreundlich wie möglich gebaut. Wird ein Camp verlassen, erledigt die Natur in kürzester Zeit die Rückführung in den Kreislauf der Natur. Nur wenige nicht biologisch abbaubare Materialien - wie etwa Solarzellen - müssen von Menschenhand wieder entfernt werden. Die in der Nähe der besuchten Orte lebenden Menschen werden intensiv einbezogen, sodass sich ihre Dörfer entwickeln können und ihre Kultur erhalten bleibt. 95% der Mitarbeiter der Camps und Lodges stammen aus den umliegenden Gemeinden. Sie werden ausgebildet, bekommen ein regelmäßiges Gehalt und bringen viele Elemente für Dekoration, Unterhaltung und das kulinarische Angebot ein. 

 

Unser Katalog 2020 wartet auf Ihre Bestellung!

Unser nagelneuer Katalog 2020 liegt für Sie bereit! Auf 220 Seiten enthält er viele neue und interessante Reisen und Hotels, die wir 2019 entdeckt haben. Zudem haben wir Angebote herausgenommen, die unseren Ansprüchen an Qualität und Preis-/Leistungsverhältnis nicht mehr entsprechen. Lassen Sie sich inspirieren!

Vollständiges Logo von Trauminsel Reisen Text: "Trauminsel Reisen - Nothing Compares."

Trauminsel Reisen Maisie und Wolfgang Därr GmbH
Summerstrasse 8 · D-82211 Herrsching am Ammersee
www.trauminselreisen.de · Telefon 08152-9319-0
info@trauminselreisen.de