Mayotte

Gute Reisezeit: Ganzjährig. Optimal: März-Mai und September-November. Einreise: Reisepass oder Kinderreisepass (bei Einreise noch 6 Monate gültig). Sprachen:  Französisch,  Suaheli (Komorien), Madagassisch. Reine Flugzeit: etwa 12 Stunden

Mehr lesen

Französisches Überseegebiet im Indischen Ozean

Die Inselgruppe nordwestlich von Madagaskar bestehend aus Grande Terre, Petite Terre und einigen kleineren Inseln ist vulkanischen Ursprungs. Höchster Gipfel ist der 660 Meter hohe Mont Bénara. In den Städten Mamoudzou, Dzaoudzi und vielen Dörfern leben die Menschen meist nach alten Traditionen, die zum Teil ostafrikanischen, arabischen und vor allem madagassischen Ursprunges sind.

Das Archipel ist von zahlreichen Korallenriffen umgeben in denen man außergewöhnlich schöne  und selten besuchte Tauchreviere findet. Zur Trockenzeit (europäischer Sommer) ist das Wasser in den riesigen Lagunen um Grande Terre glasklar, sodaß man häufig sogar den 30 m tiefen Meeresboden von der Oberfläche aus sehen kann. 

Gesundheit

Obwohl das Infektionsrisiko gering ist, sollten Mückenschutzmaßnahmen (Hautbedeckende Kleidung, Mückennetze, Lotionen, Sprays, Mückenabweisende Cremes, Räucherspiralen, Coils, etc.) durchgeführt werden. 

Bei der Einreise ist der Nachweis einer Gelbfieberimpfung für Reisende (über dem 1. Lebensjahr) erforderlich, die aus Gelbfieber-Infektionsgebieten (Endemiegebieten) kommen oder sich mehr als 12 Stunden im Transitbereich eines solchen Landes befanden. Näheres siehe: www.fit-for-travel.de.