Mosambik

Gute Reisezeit: Trockenzeit April/Mai bis September/Oktober. Abzuraten ist wegen starker Regenfälle von Reisen in den Monaten Januar bis März. Einreisebedingungen: Reisepass und Visum. Reine Flugzeit: etwa 13 Stunden. Sprachen: Portugiesisch, Englisch, lokal gesprochene Sprachen.

Mehr lesen

Geheimtipp an der Südostküste Afrikas

Mosambik gehört zu den am wenigsten entwickelten Ländern des südlichen Afrika. Die Verkehrswege sind schlecht ausgebaut, die Küstengebiete und vor allem die Inseln im Bazaruto Archipel vor der Ostküste des Landes aber sind touristisch durch einzelne - zum Teil sehr gute - Hotels erschlossen.

Gesundheit

Landesweit kommt Malaria ganzjährig, vor allem aber in der Regenzeit (März/April) vor. Auf den Inseln des Bazaruto Archipels ist das Malariarisiko gering. Vorbeugung mit Medikamenten (Chemoprophylaxe) und Schutz vor Mückenstichen durch langärmelige Kleidung, Sprays, Cremes, Lotionen, Mosquitonetze wird empfohlen.

Bei der Einreise ist der Nachweis einer Gelbfieberimpfung für Reisende (über dem 1. Lebensjahr) erforderlich, die aus Gelbfieber-Infektionsgebieten (Endemiegebieten) kommen oder sich mehr als 12 Stunden im Transitbereich eines solchen Landes befanden. Näheres siehe: www.fit-for-travel.de.

Visum

Das Visum wird bei der Einreise gegen eine Gebühr von 50 US$ erteilt.