La Réunion Tailor-Made

Indischer Ozean - La Réunion - Individuell gestaltete Rundreise

Hier finden Sie ein Beispiel, wie eine erholsame und zugleich erlebnisreiche Reise durch La Réunion aussehen kann. Sie wohnen in guten Hotels und reisen in Ihrem privaten Wagen. Erkunden Sie La Réunion in knapp 2 Wochen mit Ihrem eigenen Fahrzeug und erholen Sie sich am schönsten Strand der Insel. 

Selbstverständlich gestalten wir die Reise individuell nach Ihren Wünschen. Sowohl Verlängerungen, Kürzungen oder Buchung anderer Unterkünfte sind problemlos möglich. Was halten Sie beispielsweise von einem anschließenden Badeaufenthalt auf Mauritius?

Tag 1

Ankunft auf La Réunion und Begrüßung durch unsere Vertretung. Übernahme des Mietwagens (Kat. A) und Fahrt entlang der Nordostküste bis St. André. Dort biegen Sie rechts ab in den Cirque de Salazie, einen Kraterkessel mit üppiger, tropischer Vegetation. Weiterfahrt bis in das Bergdorf Hell-Bourg. Übernachtung im Relais des Cimes (ÜF). 

Tag 2

Unternehmen Sie eindrucksvolle Wanderungen in der wilden Bergwelt von Salazie, besuchen Sie das alte Kolonialhaus Maison Folio und die alten Thermen. Übernachtung im Relais des Cimes (ÜF). 

Tag 3

Fahrt z. B. über die Küstenstraße nach Ste. Anne. Je nach Saison lohnt sich hier ein Besuch der Vanilleplantagen oder ein Abstecher zu den vielen Wasserfällen, z.B. zum Bassin Boeuf bei Ste. Marie oder zur Cascade de Niagara in Ste. Suzanne Die Fahrt zur Diana Dea Lodge führt durch endlos scheinende Zuckerrohrfelder. Übernachtung in der Diana Dea Lodge (ÜF). 

Tag 4

Gelegenheit zum Ganztagesausflug in den "Wilden Süden" mit Botanischem Garten "Jardin des Epices" oder zum Badestrand Grande Anse. Übernachtung in der Diana Dea Lodge (ÜF). 

Tag 5

Fahrt nach St. Pierre. Hier finden Sie einen der beliebten Badestrände für die Réunionais, tagsüber können Sie lange Strandspaziergänge unternehmen und viele Wassersportmöglichkeiten ausprobieren. Am Wochenende füllen sich die vielen Bars und Restaurants mit Leben. Außerdem ist samstags Markttag. Im Casino von Ste. Pierre können Sie Ihr Glück versuchen. Sie übernachten in der La Villa Delisle Hotel & Spa (ÜF). 

Tag 6

Über Le Tampon und Plaine des Cafres können Sie zum Vulkan Piton de la Fournaise fahren – sehr früh aufzustehen wird belohnt! Sie können wählen zwischen dem langen Aufstieg auf den Piton de la Fournaise oder dem Weg entlang des Kraterrands Richtung Piton Ste. Rose, wo Sie bereits nach einer Stunde den Ausblick auf die neuen Krater genießen können, die der aktive Vulkan regelmäßig erschafft. Abends Rückkehr und Übernachtung in der La Villa Delisle Hotel & Spa (ÜF). 

Tag 7

Fahrt nach St. Louis und von hier aus in die wilde Bergwelt auf der atemberaubend schönen Gebirgsstraße in den Cirque de Cilaos. Wunderbare Ausblicke auf die eindrucksvolle, inzwischen wieder grüne Kraterlandschaft erwarten Sie. Übernachtung in Cilaos, Hotel Le Vieux Cep (Superiorzimmer/ÜF). 

Tag 8

Besuchen Sie abgelegene Bergdörfer, heiße Quellen, machen Sie kleine Wanderungen, bevor Sie am Abend wieder im Hotel Vieux Cep (ÜF) übernachten. 

Tag 9

Fahrt über St. Leu nach Hermitage Les Salines bei St. Gilles. Übernachtung im Hotel Akoya (ÜF). 

Tag 10

Ein Tag der Entspannung am schönen Sandstrand, oder Gelegenheit, noch einmal in die Berge zu fahren und vom Piton Maido einen Blick in den Cirque de Mafate zu werfen (Achtung: dann frühe Abfahrt vom Hotel nötig!). Übernachtung im Hotel Akoya (ÜF). 

Tag 11

Tag zur freien Verfügung. Es lohnt sich ein Ausflug zu den vielen Wasserfällen, die sich im Hinterland gebildet haben. Nehmen Sie Ihre Badesachen mit, denn in den Wasserbecken können Sie baden. Ebenso interessant ist der Besuch des Aquariums oder eines der vielen Museen. Übernachtung im Hotel Akoya (ÜF).

Tag 12

Fahrt entlang der Küste nach St. Denis oder zum Flughafen. Rückgabe des Mietwagens und Flug zurück nach Europa oder weiter zum nächsten Reiseziel.


Schriftliches Angebot: Bitte teilen Sie uns Ihre Reisewünsche anhand unseres Anfrage-Formulars, per E-Mail oder Telefon (08152 93190) mit. Wir stellen unverbindlich einen Reisevorschlag mit Preisangebot für Sie zusammen. Für Rückfragen geben Sie bitte auch Ihre Telefonnummer an.

Preis zu Ihrer Reisezeit

Wenn ein "ab Preis" angegeben ist, nennt er den niedrigsten Preis, der möglicherweise außerhalb Ihrer gewünschten Reisezeiten gilt. Wenn Sie uns anhand unseres Anfrageformulars, in einer Email oder telefonisch (08152 93190) Ihre bevorzugten Reisedaten nennen, erstellen wir einen Reisevorschlag und reservieren - für Sie unverbindlich - die Flüge.

Bitte nennen Sie uns die Namen der Reiseteilnehmer, wie sie im Reisepass stehen, bei Kindern und Jugendlichen auch deren Geburtsdatum.

La Réunion Tailor-Made
La Réunion - Individuell gestaltete Rundreise
Hier finden Sie ein Beispiel, wie eine erholsame und zugleich erlebnisreiche Reise durch La Réunion aussehen...

Lage unserer Unterkünfte: Das Hotel liegt dort, wo Sie das türkise Quadrat mit der Palme sehen. Durch Klick auf das "Zeichen" zoomen Sie näher an die Unterkunft heran. Durch Klick auf "Satellit" können Sie auf "Satellitenbild-Darstellung" wechseln und durch Heranzoomen die genaue Lage der Unterkunft finden.

REISE-INFORMATIONEN LA RÉUNION

 

La Réunion - eine Insel wie ein Kontinent

Wer Freude an grandioser Natur und vielfältigen Landschaften hat und gleichzeitig Mittelmeerflair an den Küsten liebt, für den ist die Insel La Réunion ein Paradies. Es gibt luxuriöse Strandhotels mit vielfältigen Sportangeboten, es gibt familiäre Pensionen und Hütten in den Bergen. Alle sind hervorragende Ausgangspunkte, um die Insel kennen zu lernen.

La Réunion beherbergt Zuckerrohrfelder, Urwald, Kraterlandschaften, atemberaubende Schluchten, Wasserfälle und herrliche Wanderwege. Die Küsten haben tropische Vegetation mit Palmen und weißen Stränden. Im Hochland finden sich alpenländisch anmutende Nadelwälder, in den Vulkankesseln leben Menschen in abgelegenen Dörfern.

Informationen auf externen Webseiten

Fläche: 2504 km²

Bevölkerung: ca. 830 Tsd

Regierung: Republik (Frankreich)

Hauptstadt: St. Denis

Sprachen: Amtssprache Französisch

Hauptsprache: Kreolisch

Währung: Euro

Zeitzone: MEZ+1/+2


Formalitäten

Da La Réunion als französisches Département Teil der Europäischen Union ist, kann man als EU-Bürger ohne Reisepass einreisen. Ein Personalausweis reicht aus.

Gesundheit

Auf La Réunion ist nicht mit erhöhtem Krankheitsrisiko zu rechnen, doch wird Mückenschutz empfohlen. Für detaillierte Informationen siehe die Webseite des Tropeninstituts der Universität München

Wetter

An den Küsten herrschen ganzjährig Tageshöchsttemperaturen von 28° bis 33° C. In den Bergen wird es mit zunehmender Höhe kühler, auf den Vulkanspitzen kann es nachts auch empfindlich kalt werden. Der Winter (Mai - Oktober) ist mild und trocken, der Sommer (November - April) warm und deutlich feuchter. Wirbelstürme (Zyklone) können das schöne Wetter vor allem in den Monaten Januar bis März für einige Tage beeinträchtigen.

Geschichte

Es wird vrmutet, dass arabische Seefahrer im 15. Jahrhundert für kurze Zeit auf La Réunion an Land gingen. Auf arabischen Seekarten finden sich Namen wie "Dina Arabica" oder auch "Dina Robin". Für das Abendland wurde die Insel von Pedro Maskarenhas 1511 entdeckt. Aber weder die Portugiesen noch die bald darauf auftauchenden Holländer nahmen die Insel in Besitz. Erst 1642 entsandte der französische Gouverneur auf Madagaskar den Kapitän Cocquet auf die Insel, um sie im Namen von König Ludwig XIV. in Besitz zu nehmen. Vom Jahr 1665 an ließ die "Compagnie des Indes" die Insel dann von einem eigenen Gouverneur verwalten. Im Jahre 1946 wurde La Réunion zum französischen Département erklärt und damit Bestandteil Frankreichs. Seither erlebt sie eine Epoche des wirtschaftlichen Aufschwungs.

Bevölkerung

La Réunion ist mit nur 300.000 Einwohnern weit weniger dicht besiedelt als das benachbarte Mauritius, wo etwa 1,2 Millionen Menschen leben. Gegen Ende des 18. Jahrhunderts bestand die Bevölkerung zu einem Viertel aus weißen Siedlern, vorwiegend Bretonen, und zu drei Viertel aus afrikanischen und madagassischen freigelassenen Sklaven. Im 19. Jahrhundert kamen dann indische Arbeiter  auf die Insel. Sie leben heute vor allem im Nordosten, wo sich die Zuckerplantagen befinden. Diese "Malabars" haben sich den europäischen Sitten und Gebräuchen angepasst, was sich in Kleidung und der kreolischen Sprache ausdrückt, die auch sie übernommen haben. Nach 1875 begann die Einwanderung von Kanton-Chinesen. Sie haben weitgehend die chinesische Schrift und intensive Familienbeziehungen nach China aufrechterhalten. Zuletzt kamen "Z´Arabes" genannte Inder mohammedanischen Glaubens nach La Réunion.

Kunst und Kultur

Die verschiedenen Völker brachten ihre französische, indische, madagassische und chinesische Kultur und Folklore mit. Daraus ergibt sich die "kreolische" Mischung mit einem speziellen "charme réunionnais".