Shinta Mani Angkor

Asien - Kambodscha - Siem Reap

Das Shinta Mani Angkor bietet einen ruhigen, entspannenden Rückzugsort in der lebendingen Stadt Siem Reap nahe dem Angkor Wat. Für Reisende die das moderne und das historische Kambodscha kennenlernen wollen gibt es einen Rückzugsort nach langen, abenteuerreichen Tagen.


Verlinkte Informationen

Schriftliches Angebot: Bitte teilen Sie uns Ihre Reisewünsche anhand unseres Anfrage-Formulars, per E-Mail oder Telefon (08152 93190) mit. Wir stellen unverbindlich einen Reisevorschlag mit Preisangebot für Sie zusammen. Für Rückfragen geben Sie bitte auch Ihre Telefonnummer an.

Preis zu Ihrer Reisezeit

Wenn ein "ab Preis" angegeben ist, nennt er den niedrigsten Preis, der möglicherweise außerhalb Ihrer gewünschten Reisezeiten gilt. Wenn Sie uns anhand unseres Anfrageformulars, in einer Email oder telefonisch (08152 93190) Ihre bevorzugten Reisedaten nennen, erstellen wir einen Reisevorschlag und reservieren - für Sie unverbindlich - die Flüge.

Bitte nennen Sie uns die Namen der Reiseteilnehmer, wie sie im Reisepass stehen, bei Kindern und Jugendlichen auch deren Geburtsdatum.

Shinta Mani Angkor
Kambodscha - Siem Reap
Das Shinta Mani Angkor bietet einen ruhigen, entspannenden Rückzugsort in der lebendingen Stadt Siem Reap nahe...

Lage unserer Unterkünfte: Das Hotel liegt dort, wo Sie das türkise Quadrat mit der Palme sehen. Durch Klick auf das "Zeichen" zoomen Sie näher an die Unterkunft heran. Durch Klick auf "Satellit" können Sie auf "Satellitenbild-Darstellung" wechseln und durch Heranzoomen die genaue Lage der Unterkunft finden.

REISE-INFORMATIONEN KAMBODSCHA

 

Reise in die Vergangenheit - Angkor Wat und eine faszinierende, buddhistische Kultur

Kambodscha ist ein faszinierendes Reiseziel. Die zu 95% buddhistische Bevölkerung empfängt die Gäste mit großer Freundschaft. Aufgrund der jüngeren Geschichte steckt Kambodscha bei der Entwicklung einer touristischen Infrastruktur noch in den Kinderschuhen. Nur in der Region von Angkor Wat, Phnom Penh, Sihanoukville und vorgelagerten Inseln sind die Voraussetzungen für einen komfortablen Urlaub gegeben.

Hauptattraktion Angkor Wat

Die geringe Zahl an Besuchern macht einen Besuch von Angkor Wat in der Nebensaison angenehm. Wenn man die Anlage bei Sonnenaufgang bewundert, sind auch Lufttemperatur und -feuchtigkeit noch nicht hoch, und die für die Regenzeit (Nebensaison) typischen, heftigen Regenschauer gehen in der Regel erst am Nachmittag nieder. Die Tempelanlage öffnet aus diesem Grund schon in der Morgendämmerung.

Fläche: 181.040 km²

Bevölkerung: ca. 15 Mio

Hauptstadt: Phnom Penh

Sprachen: Khmer, Englisch

Währung

Drei Währungen sind in Gebrauch: Die einheimische Währung ist der Riel, in touristischen Regionen ist auch der US $ ein gängiges Zahlungsmittel (1 US$ = 4000 Riel). Im Grenzgebiet zu Thailand wird der Thai-Baht häufig genutzt

Zeitzone: MEZ + 6 Stunden


Inseln: Song Saa

Formalitäten

Europäische Staatsbürger benötigen ein Visum, das man entweder bei Einreise, als e-Visum im Internet oder durch Antrag bei der Botschaft Kambodschas erhalten kann. Voraussetzung ist ein Reisepass, der noch 6 Monate nach der geplanten Ausreise gültig ist. Botschaft von Kambodscha: Benjamin-Vogeldorff-Str. 2,  13187 Berlin; Tel:  +49 30 – 486 379 01; E-mail: rec-berlin@t-online.de

Die Visumerteilung kostet 30 US$ pro Person.

Gesundheit

In Phnom Penh und Siem Reap (bei Angkor Wat) gilt das Malariarisiko als gering und Prophylaxe ist nicht unbedingt notwendig. Im übrigen Land wird Malariaprophylaxe empfohlen. Näheres erfahren Sie auf der Webseite des Tropeninstituts der Universität München.

Wetter

Kambodscha hat eine Trockenzeit von Oktober bis März und eine Regenzeit von April bis September. Als beste Reisezeit gilt die Trockenzeit, wenn sowohl Temperaturen über 30 Grad als auch Regenschauer selten sind. Aber auch in der „Regenzeit“, in der 80% der Niederschläge fallen, regnet es normalerweise täglich nur eine oder zwei Stunden. Zum Sonnenbaden bleibt genug Zeit. Egal, ob Haupt- oder Nebensaison - die kambodschanischen Strände sind (noch) kaum bevölkert. Zur feuchteren Zeit ist Angkor Wat ruhiger, und Besucher haben viele Tempel für sich alleine.

Anderes

Rundreisen organisieren wir für unsere Gäste individuell und in Begleitung vongeschultern Landeskennern.